0 44 73 - 94 84 - 0  |   rathaus@emstek.de

Tierarztpraxis auf vier Rädern in Emstek und Umgebung unterwegs

Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten für Vierbeiner in den eigenen Ställen vor Ort, die sonst oft nur in Tierkliniken durchgeführt werden können – das ermöglicht nun Tierärztin und Pferde-Chiropraktikerin Leonie Grages aus Halen. Mit ihrer mobilen Praxis versorgt sie aktuell Pferde im Umkreis von bis zu 50 Kilometer rund um die Gemeinde Emstek. Außergewöhnlich ist hier die Ausstattung ihrer fahrbaren Praxis, zu der unter anderem auch ein mobiles Labor der Firma Idexx gehört. Dies ist deutschlandweit einzigartig.

Hiervon durfte sich in der vergangenen Woche auch Bürgermeister Michael Fischer gemeinsam mit dem Ersten Gemeinderat Reiner kl. Holthaus einen Eindruck verschaffen.

Der Anlass für den Besuch war für die Tierärztin ein erfreulicher, denn der Verwaltungschef hatte einen Förderbescheid aus dem KMU-Programm des Landkreises Cloppenburg und der Gemeinde Emstek im Gepäck. Ziel des Programms ist es, Arbeitsplätze in den Städten und Gemeinden zu schaffen, zu sichern und die Eigenkapitalbasis von Gründern, kleinen Unternehmen und Nachfolgeunternehmen zu stärken. Damit hatte Leonie Grages nicht gerechnet und umso größer war die Freude über die finanzielle Unterstützung.

Zudem stellte die gebürtige Rheinländerin, die es der Liebe wegen in die Pferderegion Oldenburger Münsterland verschlagen hat, der Verwaltungsspitze schon ihre weiteren Pläne für die Zukunft vor:

Ehe sie den Schritt in die Selbständigkeit als praktizierende Tierärztin gewagt hat, arbeitete Leonie Grages im Landkreis Oldenburg als angestellte Tierärztin. Bereits zu dieser Zeit war sie nebenberuflich als Chiropraktikerin in Halen tätig, sodass sie sich hier schon einen kleinen Kundenstamm aufbauen konnte, bei dem sie auch heute noch viele Pferde betreut. Nach über einem halben Jahr der Planung ist sie mit der Anschaffung ihrer mobilen Praxis nun ihr eigener Chef. Neben der Anwendung von chiropraktischen Behandlungsmethoden ist die Tierärztin auch haustierärztlich und orthopädisch tätig, führt Sattelkontrollen und Trainingsbegleitungen durch. Außerdem arbeitet Grages bei komplizierten Fällen eng mit den Tierkliniken in der Umgebung zusammen, beispielsweise für CT oder MRT Untersuchungen.

Noch immer ist die 28-jährige beeindruckt von der Region und ihren vielen Pferdehaltern, die allesamt bereit seien, in ihr Hobby zu investieren und zurecht einen hohen Anspruch an die medizinische Versorgung ihrer Tiere wünschen. Leonie Grages legt dabei besonderen Wert auf ein persönliches Miteinander. Für sie sei die Arbeit mit Tieren keine Fließbandarbeit, sondern sie sei Tierärztin aus Leidenschaft geworden.

Dementsprechend habe sie in Zukunft auch noch einiges vor: Alleine möchte sie ihre Praxis nicht allzu lange betreiben. Als nächstes möchte sie gerne eine Tierarzt Helferin einstellen und wenn möglich, in den nächsten Jahren mehrere Tierärzte. Dadurch, dass sie als Haustierärztin auch Notfälle versorgt, muss sie immer in der Nähe und abrufbereit sein. Durch die Einstellung weiterer Tierärzte könnten so einerseits das Einzugsgebiet der Praxis vergrößert und andererseits die Behandlung von Notfällen und die Zeiten des Notdienstes ausgeweitet werden.

Dass es möglicherweise gar nicht so einfach sein wird, entsprechendes Personal zu finden, weiß sie selbst nur zu gut. Viele Tierärzte zieht es aufgrund geregelter Arbeitszeiten und einer sicheren Bezahlung in die Veterinärämter oder in die Wirtschaft.

Grages sieht optimistisch in die Zukunft und freut sich, dank des Förderbescheides zeitnah weitere ihrer Pläne umsetzen zu können.

 

Foto: Bürgermeister Michael Fischer, Leonie Grages und der Erste Gemeinderat Reiner kl. Holthaus (v. l.) vor der mobilen Praxis

Text und Foto: Gemeinde Emstek (Eckhoff)

Informationen

Interner Login

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

 

 

 

Gemeinde Emstek

  Am Markt 1 | 49685 Emstek
  0 44 73 - 94 84 0
  0 44 73 - 94 84 74
  rathaus@emstek.de