0 44 73 - 94 84 - 0  |   rathaus@emstek.de

Emsteker Herbstkirmes mit abwechslungsreichem Programm

Auf den erfolgreichen Emsteker Margarethenmarkt im Sommer lässt das Organisationsteam um Marktmeister Tobias Ellmann und Marketingbeauftragten Wolfgang Lüske die nächste große Veranstaltung folgen: Die Emsteker Herbstkirmes steht vor der Tür!

Ein ausschlaggebender Faktor, auch diese Veranstaltung stattfinden zu lassen, war der gut besuchte Margarethenmarkt.

„Zunächst wollte man die Corona-Lage nach den Sommerferien und die damit verbundenen Verordnungen abwarten. Als dann Mitte September der Entschluss gefasst wurde, eine kleine Herbstkirmes durchzuführen, wurde allen Beteiligten schnell klar, eine Kirmes wird es geben, aber klein wird sie nicht!“, so der Marktmeister.

Durch die Absage anderer Kirmesveranstaltungen eröffnet sich die einmalige Möglichkeit, große Fahrgeschäfte nach Emstek zu holen. Und diese Chance ließen sich Marktmeister und Marketingbeauftragter nicht entgehen. Aus diesem Grund findet die Emsteker Herbstkirmes in diesem Jahr nicht wie gewohnt in der Ortsmitte sondern auf dem Festplatz an der „Kampstraße“ statt – schließlich benötigen große Fahrgeschäfte auch entsprechend viel Platz. Dies hat weiterhin den Vorteil, dass die notwenige Straßensperrung deutlich geringer ausfallen kann. Anstelle der gesamten Ortsmitte sind in der Zeit von Freitag (08:00 Uhr) bis Sonntag (21:00 Uhr) lediglich ein Teilstück der Kampstraße sowie in der Zeit von Samstag (20:00 Uhr) bis Sonntag (21:00 Uhr) ein Teilstück der Ostlandstraße gesperrt.

So entsteht auf dem Festplatz ein Riesen-Rummelplatz: Die Hauptattraktion ist dabei das Karussell „Circus Circus“, das schon in Honkong und London Rummelplatzbesucher*innen begeistert hat. Daneben werden weitere Karussells sowie ein Bob-Express, ein Autoscooter und weitere Attraktionen eine Menge Spaß bei Groß und Klein mitbringen. Und auch für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt. Die Besucher*innen der Emsteker Herbstkirmes haben hier die Qual der Wahl – Crépes, Kuchenwagen, „Süße Spezialitäten“, Fisch, Pommes oder „Urgeschmack Eventgrillen“ sorgen für volle Bäuche und zufriedene Gesichter.

Kirmes lockt mit abwechslungsreichem Programm

Auch das Programm rund um die Kirmes ist alles andere als klein!

So startet der Markttrubel am Freitag (15.10.) bereits um 15:00 Uhr, ehe um 17:00 Uhr die offizielle Eröffnung der Herbstkirmes mit Bürgermeister Michael Fischer und Freigetränken folgt. Highlight des ersten Tages ist dann der um 19:00 Uhr beginnende Dämmerschoppen mit der Live-Band „MOFA 25“ und DJ Marco MC.  

Der Kirmessamstag (16.10) startet wie gewohnt um 13:00 Uhr. In der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr haben zunächst alle Kinder die Möglichkeit, mit ihrem Bummelpass viele der Attraktionen zu vergünstigten Preisen zu erleben. Parallel dazu startet um 15:00 Uhr der Seniorennachmittag im Festzelt mit Kaffee und Kuchen sowie einem bunten Programm. Um 17:00 Uhr folgt dann eine große Verlosung des örtlichen Handels- und Gewerbevereins (HGV). Zu guter Letzt findet am Abend das mittlerweile allseits bekannte, traditionelle Oktoberfest statt! Da bereits jetzt alle Karten ausverkauft sind, ist eine Sitzplatzreservierung leider nicht mehr möglich. Das Festzelt bietet aber genügend Platz für alle weiteren Interessierten!

Am Sonntag (17.10.) beginnt die Herbstkirmes um 11:00 Uhr mit einem Gottesdienst im Festzelt. Um 12:30 Uhr folgt dann ein großes Frühschoppenkonzert mit der „Big Band Bösel“ und deftiger Erbsensuppe. In der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr öffnen die Geschäfte in Emstek. Einen Trödelmarkt gibt es ebenfalls. Dessen Verkaufs- und Trödelstände sind vom Festplatz an, über die „Kampstraße“ und die „Ostlandstraße“ bis hin in die Ortsmitte aufgebaut. Ab 15:00 Uhr können im Festzelt unter Anleitung von Lilia Thobe Kürbisgesichter geschnitzt werden. Das Kirmeswochenende soll, wie gewohnt, mit einem Laternenumzug enden. Dieser startet um 18:15 Uhr an der „Kampstraße“ und endet mit einer kleinen Überraschung für die kleinen Teilnehmer.

Ohne Hygienemaßnahmen keine Kirmes

Ganz ohne Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus kann jedoch auch die Emsteker Herbstkirmes nicht stattfinden:

Zutritt zum Kirmesgelände erhalten bis zu 999 Personen gleichzeitig. Bei Zutritt ist eine Erfassung der Kontaktdaten zwingend notwendig (wenn möglich per Luca-App). Auch wenn die Veranstaltung größtenteils draußen stattfindet - dort, wo der Mindestabstand von 1,5 Meter unterschritten wird, ist eine Mund-Nasen Bedeckung zu tragen. Auch in den Fahrgeschäften ist es zum Teil erforderlich, eine solche zu tragen.

Für die Veranstaltungen im Zelt gelten speziellere Regelungen. So finden der Dämmerschoppen und das Oktoberfest unter Einhaltung der 2-G-Regelung (Zutritt nur für Geimpfte und Genesene) statt. Für den Seniorennachmittag, den Frühschoppen und das Kürbisschnitzen gilt die 3-G-Regel (Zutritt für Geimpfte, Genesene und Getestete). Bei allen Veranstaltungen ist bei Betreten des Festzeltes ein entsprechender Nachweis vorzulegen. „Gerne würden wir auf die Zugangskontrollen verzichten, ein Programm ohne diese Maßnahmen und Kontrollen ist jedoch aufgrund der aktuellen Vorschriften und Verordnungen ausgeschlossen.“, so Marktmeister Tobias Ellmann. Kurzfristige Änderungen der genannten Maßnahmen seien jedoch jederzeit möglich!

 

Text: Gemeinde Emstek (Eckhoff)
Foto: Rieger Dienstleistungen 

Informationen

Interner Login

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

 

 

 

Gemeinde Emstek

  Am Markt 1 | 49685 Emstek
  0 44 73 - 94 84 0
  0 44 73 - 94 84 74
  rathaus@emstek.de